Bienenwachskerzen einfach selbst drehen

Zu selbst gemachtem Christbaumschmuck aus Stroh und Span passen am Besten andere traditionelle Schmuck-Elemente wie Holzäpfel, Nüsse, Bienenwachsfiguren, Glaskugeln und …? Natürlich Bienenwachskerzen. Diese könnt ihr auch relativ einfach selber machen.

Kerzen aus Bienenwachs selber machen – so geht’s

  • Die Bienenwachsplatten und den Docht gibt es üblicherweise zur Vorweihnachtszeit im Bastelgeschäft zu kaufen. Auch im ‚Grüne Erde‘ Shop habe ich sie letztens gesehen.
  • Eine Bienenwachsplatte reicht für 8 Kerzen. Messt einfach die genauen Dimensionen eurer Platte ab und teilt sie an der kurzen Seite in der Hälfte und an der langen Seite in 4 Teile.
  • Schneidet einen Docht zu, der etwas länger ist als euer Bienenwachs-Teilstück.
  • Nun rollt ihr den Doch in die Kerze ein. Damit der Docht gut in der Kerze fixiert ist, und die Kerze schön brennt, müsst ihr vor allem zu Beginn die Kerze schön fest drehen und das Wachs schön um den Docht herum biegen. So als würdet ihr eure Yoga-Matte einrollen, nur eben im Kleinformat ;o)
  • Drückt die Kerze unten etwas zusammen, damit sie schön im Kerzenhalter fixiert werden kann, welchen ihr ebenfalls im Bastelgeschäft bekommt. Die Zacken des Kerzenhalters drückt ihr an allen Seiten nochmals fest zusammen, damit die Kerze schön fixiert ist. Ein rotes Schleifchen rund herum gebunden, noch einmal tief den einzigartigen Duft einatmen und der Großteil der Arbeit ist getan!
  • Die Kerzenhalter und die Schleifchen könnt ihr immer wieder verwenden. Ich finde, es stört überhaupt nicht wenn die Schleifchen über die Jahre mit Bienenwachs beträufelt und ein bisschen zerknittert sind. Es geht ja hauptsächlich um den schönen Kontrast zwischen grün, gelb und rot, und wenn sie erst mal am Baum sind, fallen diese Details gar nicht mehr auf.
  • Nun aber noch ein wichtiger Schritt: damit eure Kerze sich gut anzünden lässt und schön brennt, müsst ihr das obere Ende des Dochts noch in Wachs tauchen. Entweder erwärmt ihr Wachs in einer alten Konservendose mithilfe eines Bunsenbrenners oder ihr wählt die einfache Variante: ihr zündet einfach eine andere Kerze an und wartet bis genügend Wachs geschmolzen ist um den Docht eurer Bienenwachskerze zu tauchen. Taucht das ganze Ende, das aus eurer Kerze heraus steht ein und lasst das Wachs trocknen. Fertig :o)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*