Warum ihr keinen Kurs im Christbaumschmuck-Basteln benötigt

Es gibt da diese Dinge, die man unbedingt gerne selbst machen würde. Man kauft sich ein Buch, um Hintergründe und Techniken zu lernen, sieht sich Youtube-Videos an, startet erste Versuche, doch es ist kompliziert.

Das Ergebnis sieht nicht so aus wie im Buch. Man verliert die Geduld, das Buch landet irgendwo ganz unten im Regal und das Selbstversuchs-Kapitel wird als „Ich hab‘ es eh versucht aber ich habe halt einfach kein Talent“ als erledigt abgehakt. Blöd, oder?

Ich denke, Christbaumschmuck selbst zu gestalten, gehört für viele unter uns zu diesen Dingen. Der Reiz, ihn selbst zu gestalten ist groß, doch es gibt zahlreiche Bücher mit Vorlagen und Regeln. Hier ein paar Zitate aus solchen Büchern:

 

„Das Stroh wird vor dem Basteln einige Stunden im Wasser eingeweicht, um es geschmeidig und weich zu machen…“

 

„Nun wird der Strohhalm gespalten und gebügelt“

 

„Eine kleine Schere sowie eine Stopfnadel werden immer benötigt.“

 

Ich ziehe meinen Hut vor euch da draußen, die dies bis hin zur Perfektion beherrschen und diese Wunderwerke auf diese Art mit Leichtigkeit herstellen!
Und wenn ihr zu den restlichen 95 % der Weltbevölkerung gehört, dann ist es jetzt an der Zeit die Bücher zur Seite zu legen (oder sie eben ganz unten im Regal zu belassen), eure Wohnung und euren Keller auf der Suche nach geeignetem Material auf den Kopf zu stellen oder nochmal schnell ins Bastelgeschäft zu fahren.
Denn es gibt keine Regeln.
Erlaubt ist, was euch gefällt, und ihr könnt noch heute anfangen und gleich einmal ausprobieren, wie sich der neue Schmuck so an eurem Baum macht.
Bauern-Christbaum mit Christbaumschmuck aus Stroh, Holz und Span
Ein Traum in Rot, Goldgelb und Grün
 

Was ihr nun gut gebrauchen könnt

Hier eine persönliche Empfehlung von Materialien, die ihr verwenden könnt um selbst Sterne oder ähnlichen Schmuck zu gestalten:

  • Stroh, natur oder färbig
  • Holzspan, natur oder färbig
  • Zahnstocher oder Schaschlikstäbchen
  • Holzperlen oder –scheiben
  • Styroporkugeln oder –scheiben
  • Universalmalfarbe, z.B. PLAKA von Pelikan, in rot oder gold
  • Heißklebepistole (ihr könnt alternativ auch Klebstoff verwenden, aber er hält erfahrungsgemäß bei Stroh nicht ideal und ihr müsst die verklebten Teile mit einer Wäschekluppe fixieren bis sie etwas angetrocknet sind. Das Warten ist eine dezente Spaßbremse, also fahrt vielleicht doch einfach in den nächsten Baumarkt und checkt euch eine Heißklebepistole. Ist nicht teuer und ihr werdet über euch selbst staunen, was ihr alles repariert und aneinander klebt!)
  • Roter oder goldener Faden

Und los geht’s!

Inspiration statt Vorlage

Zur Inspiration zeige ich euch ein paar Sterne, die über die letzten Jahre (okay, es waren eigentlich Jahrzehnte!) hinweg immer zur Weihnachtszeit in einer gemeinsamen Bastelstunde mit meinem Papa entstanden sind. Denkt einfach nicht zu viel nach und fangt an, aus Span kleine Schlaufen oder Kreise zu formen und mit Kleber zu fixieren. Klebt diese wiederum aneinander und kombiniert sie mit einem einfachen Strohstern. Entfernt die feinen Fäden, die der Heißkleber meist zieht, so gut es geht und verdeckt die Klebestelle nach Belieben mit rotem oder goldenem Faden.

Weihnachtsbaum-Schmuck aus Span und Holz
Stroh und Span kombiniert, und nach Belieben mit Farbe bemalt. Die runde Scheibe am Stern links oben ist ein Spiegel in dem sich Teile des Baums und der Umgebung spiegeln wenn er sich dreht.
DIY Christbaumschmuck aus Holz und Span
Eine dünne Holzplatte, rot bemalt und kombiniert mit Schaschlikspießen und Span. Wie er auf der Rückseite aussieht, behält er als sein Geheimnis.
Wenn ihr erst mal fertig seid, werdet ihr verstehen, dass niemand mehr darüber urteilen wird, wie die einzelnen Elemente aneinander haften. Es zählt nur mehr das Endergebnis, das ihr selbst erschaffen habt.
Weihnachtsbaum geschmückt mit Bienenwachskerzen, Strohsternen und Schmuck aus Holzspan
Holzspankringel und -schleifen, kombiniert mit roten Holzperlen

Rot - Gold - Grün - Ihr könnt teile des Christbaumschmucks einfach mit roter Farbe bemalen um einen schönen Kontrast zu erhalten

Der Chef-Stern
Und ihr werdet sehen: es ist jedes Jahr aufs Neue eine Freude, sie auf den Baum zu hängen. Manches Mal bin ich sogar überrascht, was ich alles in der Schmuckkiste finde, weil ich schon längst wieder vergessen habe was wir im Vorjahr Neues gebastelt haben.
Schmuck für den Weihnachtsbaum aus Span mit roten Holzperlen
 Achtet darauf dass eure Sterne frei am Christbaum hängen können und Platz haben um ihre volle Wirkung entfalten zu können

Bienenwachskerzen einfach selbst drehen

Zu Stroh und Span passt am Besten traditioneller Christbaumschmuck wie Holzäpfel, Nüsse, Bienenwachsfiguren, Glaskugeln und …? Natürlich Bienenwachskerzen. Diese könnt ihr auch relativ einfach selber machen. Wie, das könnt ihr hier nachlesen!

Bienenwachskerzen selbst gedreht

 

In diesem Sinne: Schön ist, was ihr als schön empfindet. Viel Freude beim Gestalten!

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*